Wir suchen SIE!
Starten Sie Ihre Karriere bei uns!

Hier klicken

Karriere

Wir sind für Sie da:
+49 (0)331 7491-30
Montag – Freitag
8 - 18 Uhr oder über
unser Kontaktformular


(24.12. - 01.01. veränderte Zeiten!)

Viel Spaß beim regiobus-SCHNUPPERTAG: Frauen testeten ihr Busfahrtalent!

Beste Stimmung, begeisterndes Fahrerlebnis und vertiefende Einblicke in den Alltag eines Nahverkehrsunternehmens, so lässt sich zusammenfassen, was 25 Frauen am Samstag beim ausgebuchten regiobus-Schnuppertag: Busfahren für FRAUEN erleben durften. Nach der Begrüßung durch den Geschäftsführer der regiobus Hans-Jürgen Hennig ging es für die ersten bereits auf zur großen Fahrt. Unter der einfühlsamen und versierten Anleitung des Fahrlehrers der Fahrschule Reich aus Jüterbog setzte jede der Frauen das tonnenschwere Gefährt in Bewegung. Bremsen, Lenken, Spiegelblick, Türen öffnen und schließen – alles wollte erprobt werden.

Anfänglich zaghaft, kurvte so manche der Pilotinnen bereits in der zweiten Runde mit mutiger Geschwindigkeit über den Betriebshof. Ergebnis: Stolz, solch ein großes Fahrzeug selbst bewegt zu haben, bis hin zur erwachenden Leidenschaft für den Beruf.

Wer noch nicht an der Reihe war im Fahrschulbus Platz zu nehmen, konnte sich an allerlei spielerischen Angeboten rund ums Busfahren austesten oder auf eine „Reise“ durch den Betrieb gehen. Hier erfuhr frau, was im Hintergrund jeder Linienfahrt abläuft. Von Leitstelle, Waschstraße bis Werkstatt gaben der Leiter des Betriebshofes Thomas Simpig und die regiobus-Fahrerin Kathrin Badenmüller Auskunft zu den Betriebsabläufen und wichen keiner Frage der interessierten Besucherinnen aus.

Rege genutzt wurde zudem das Angebot zum individuellen Gespräch mit der Personalleiterin der regiobus Martina Druse. Nicht zuletzt dies zeigt, dass es lohnt, mit einem solchen Tag den Blick gerade auch von Frauen auf diese Berufsperspektive zu lenken. Nie waren die Zeiten so günstig wie heute - technisch wie unternehmensseitig - den Einstieg in dieses Berufsfeld anzugehen.  

Frauen, die den Termin verpasst haben können sich auf eine Wiederholung im Rahmen der Frauenwoche im März 2019 freuen.