Wir suchen SIE!

Starten Sie Ihre Karriere bei uns!

Hier klicken

xxx

Wir sind für Sie da:
+49 (0)331 7491-30
Montag – Freitag
8 - 18 Uhr oder über
unser Kontaktformular.

Erfolgreiches ÖPNV-Netz: Fahrgastzuwachs bis 64% nach zwei Jahren powerbus

Am 1. Januar 2017 startete das powerbus-Netz der regiobus Potsdam Mittelmark GmbH. Jetzt, zwei Jahre später untermauern die Daten der Evaluation den Erfolg der powerbus-Linien. Innerhalb von zwei Jahren stiegen die Fahrgastzahlen im Gesamtnetz des powerbus um rund 30%.

Mit dem ausgeklügelten System verbesserter Verbindungen zwischen Potsdam und Werder (Havel) sowie ins Werderaner Umland plus Bahnanschluss wurde das ÖPNV-Angebot nachhaltig für neue Kunden attraktiv. Die bequeme und umweltfreundliche Alternative zum Individualverkehr wurde mehr als nur angenommen.

Herausragend entwickelte sich der Zuwachs der Linie 631. Die Linie zwischen Werder und Potsdam kann einen stolzen Zuwachs an Fahrgästen um 64% innerhalb der letzten zwei Jahre verzeichnen - Tendenz weiterhin steigend.

Dennoch gibt man sich mit dem Erfolg nicht zufrieden. Als Ergebnis der Evaluation werden ab dem 13. April 2019 Verbesserungen und Anpassungen insbesondere auf den nachfragestarken Linien in Kraft treten. Die Linie 631 erhält eine Taktverdichtung. Im 15-Minuten-Takt wird die Linie dann zwischen 13:30 Uhr und 19:30 Uhr von Potsdam nach Werder (Havel) verkehren. Hinzu kommt ein ausgeweitetes Nachtverkehrsangebot am Wochenende und feiertags. Im Stundentakt geht es dann bis 2:30 Uhr mit Anschluss vom RE1 aus Richtung Berlin wieder gen Werder (Havel).

Eine Taktverdichtung erfährt darüber hinaus die Linie 632 vom Bahnhof Werder (Havel) in Richtung Haltestelle Zum Havelstrand. Auch die Schülerfahrten werden optimiert.

Auf den Linien 630, 634 und 635 wurde entsprechend der Nachfrage das Angebot nachgesteuert. Einzelne nicht oder schwach nachgefragte Fahrten entfallen zugunsten der Verbesserung auf nachgefragteren Strecken und Zeiten. So werden die Fahrten der Linie 634 zwischen Haltestelle Werder Bahnhof und Haltestelle Zum Havelstrand verdichtet, in Richtung Töplitz allerdings außerhalb des Schülerverkehrs reduziert. Auf der Linie 635 wird eine zusätzliche Fahrt am Abend in Richtung Schmergo eingeführt, andere Fahrten und Halte reduziert.
 


Wolfgang Blasig, Landrat Potsdam-Mittelmark:

"Mit dem powerbus sind wir auf der Überholspur, diese würden wir gern nach Potsdam hinein verlängern. Eines unserer erfolgreichsten Busangebote für die Region ist gerade auch für die Landeshauptstadt attraktiv."

Manuela Saß, Bürgermeisterin der Stadt Werder (Havel):

„Das Startgeld der Stadt Werder (Havel) für den powerbus war sehr gut angelegt. Der Erfolg übertrifft unsere kühnsten Erwartungen. Die steigenden Fahrgastzahlen sind ein Beleg, dass gute ÖPNV-Angebote auch von Pendlern angenommen werden. Das gilt besonders für den 631er. Besonders freut mich, dass die Stadt Potsdam bis zum Herbst 2020 endlich auch die Busspur nach Geltow bauen will. Wenn der powerbus nicht mit im Stau steht, wird das mit Sicherheit ein weiterer, wenn auch verspäteter Attraktivitätsgewinn für den ÖPNV.“

Hans-Jürgen Hennig, Geschäftsführer der regiobus Potsdam Mittelmark GmbH:

Die Ergebnisse der Evaluation aber auch die vielen positiven Rückmeldungen unserer Kunden zum powerbus bestätigen die Richtigkeit des gemeinsamen Wegs des Landkreises PM der Stadt Werder/Havel und regiobus. Wir sind überzeugt, dass das stimmige Gesamtkonzept aus Leistungsangebot, Fahrpreisen und Marketing die Basis für den überdurchschnittlichen Erfolg ist.