Wir suchen SIE!
Starten Sie Ihre Karriere bei uns!

Hier klicken

Karriere

Wir sind für Sie da:
+49 (0)331 7491-30
Montag – Freitag
8-18 Uhr oder über
unser Kontaktformular.

Einweihung neuer Echtzeit-Anzeigetafeln in Schwielowsee

Ein gutes halbes Jahr nach dem Erhalt des Fördermittelbescheides durch den Landkreis Potsdam-Mittelmark konnte sich heute die Bürgermeisterin der Gemeinde Schwielowsee Kerstin Hoppe über die Einweihung der ersten beiden neuen Echtzeit-Anzeigetafeln an den Haltestellen am Schloss Caputh freuen.

Gemeinsam mit ihren Projektpartnern, Jana Busch, Fachdienstleiterin Verkehrsmanagement des Landkreises Potsdam-Mittelmark, und Thorsten Müller, Verkehrsleiter der regiobus Potsdam Mittelmark GmbH, nahm sie heute feierlich die ersten Tafeln in Betrieb.

Mit diesen können die Fahrgäste nun klar an den Haltestellen erkennen, wann ihr Bus diese erreichen wird. In Echtzeit werden die Positionsdaten der Busse über die zentrale Erfassung beim VBB per Mobilfunknetz an die Anzeiger weitergegeben. Ein weiterer Vorteil: Die Axentia Anzeigetafeln arbeiten batteriebetrieben und können somit flexibel am gewünschten Ort eingesetzt werden.   

Seit drei Jahren arbeitet die regiobus an zentralen Haltestellen im Landkreis mit diesem System. Beginnend im Raum Bad Belzig wurden in den letzten Jahren weitere dieser kundenfreundlichen Informationssysteme an zentralen Haltestellen im Landkreis errichtet. Das nun in der Umsetzung befindliche Projekt ist ein besonderer Service für die Bewohner/innen und Gäste der Gemeinde Schwielowsee.  

Die Zuwendungen für diese Investition von Seiten des Landkreises zur Verbesserung der ÖPNV-Infrastruktur betrugen immerhin 42.750 Euro. Das System iBus wurde von der Gemeindeverwaltung bei der Firma AXENTIA Technologies AB aus Schweden beauftragt. Vorab wurde ein Vergabevermerk gefertigt. Die Aufstellung der Anlagen erfolgt über die regiobus Potsdam Mittelmark GmbH. Die Gemeinde Schwielowsee trägt Kosten (Eigenmittel) in Höhe von ca. 18.500 Euro sowie die jährlichen Lizenzgebühren in Höhe von 4.800 Euro. Die regiobus übernimmt die Errichtung und Pflege des Systems und der Anlagen.