Wir suchen SIE!

Starten Sie Ihre Karriere bei uns!

Hier klicken

xxx

Wir sind für Sie da:
+49 (0)33841 99-300
Montag – Freitag
7 - 15 Uhr oder über
unser Kontaktformular.

Bus 621 – Fahrplanänderung Eröffnung BER

Zur Eröffnung des BER bietet regiobus den ÖPNV-Kunden mit der erweiterten Linie 621 nun Montag bis Freitag (Feiertage ausgenommen) von 4:00 Uhr bis 22:00 Uhr eine schnelle Verbindung mit nur einmaligem Umstieg zum neu eröffneten Flughafen und damit in die Welt.


Ab dem 02. November 2020 gelangt man in nur 40 Minuten vom Teltower Stadtzentrum zum Airport Terminal 1/2. Fahrtzeiten und Linienführung wurden auf den stündlichen Anschluss an den RB 22 am Bahnhof Ludwigsfelde Struveshof hin optimiert. Bequem reist man so vom S Teltow Stadt über Teltow, Warthestraße – Ruhlsdorf zum Bf. Struveshof an dem der Anschluss bereit steht. Die Abstimmung der Fahrtzeiten gilt für die Hin- wie die Rückfahrt in wie aus Richtung BER.

Gleichzeitig wurde die Anbindung der Iserstraße in Teltow verbessert sowie ein Anschluss in Struveshof an die Linie 702 in Richtung Industriepark/Mercedes-Werk geschaffen.

Die Fahrzeiten ändern sich im gesamten Linienverlauf um bis zu 10 Minuten.

Thomas Schmidt, Bürgermeister der Stadt Teltow:

„Auch wenn dieses zentrale Infrastrukturprojekt nicht immer für positive Schlagzeilen gesorgt hat, so
ist es doch von großer Bedeutung, die Zubringerdienstleistung auch für unsere Stadt Teltow zu
optimieren. Dass regiobus genau diese Lücke schließt, ist auch mir ein wichtiges Anliegen.“

Melanie Gäbler, Fachdienst Verkehrsmanagement des Landkreises Potsdam-Mittelmark:

„Der Landkreis PM hat für dieses neue Angebot zusätzliche 50.000 € in die Hand genommen. Es stellt einen ersten Schritt für eine Anbindung an den Flughafen dar. Der Fahrgast kann zum normalen VBB Tarif ohne weitere Zusatzkosten fast rund um die Uhr den Flughafen erreichen. Damit ist dieses Angebot nicht nur für Touristen, sondern auch für Pendler eine attraktive Alternative zum Auto. Der Landkreis sieht auf dieser Relation großes Potential und wird daher dieses Angebot regelmäßig evaluieren, um rechtzeitig auf steigende Fahrgastzahlen reagieren zu können.“

Hans-Jürgen Hennig, Geschäftsführer regiobus

Ein gut vernetzter ÖPNV im leicht merkbaren Stundentakt macht den Umstieg vom Individualverkehr
auf ein klimafreundliches öffentliches Mobilitätsangebot leichter. Zudem entfällt der Bedarf für einen
Parkplatz am Zielort – also: win-win für Nutzer wie Gemeinde. regiobus ist gern Servicepartner in
Sachen umweltfreundlicher Mobilität in dieser sich rasant entwickelnden Region nahe der Metropole
Berlin.