Wir sind für Sie da:
+49 (0)331 7491-30
Montag – Freitag
8-18 Uhr oder über
unser Kontaktformular.

Die Region im Takt

Seit 2010 ist das Busnetz für die Region Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf erfolgreich in Betrieb. In dichtem Takt bringen die Busse Pendler, Schüler oder Einkaufslustige nach Potsdam und Berlin.

Das TKS-Netz – alle Vorteile auf einen Blick!

Es lohnt sich, das Auto stehen zu lassen. Probieren Sie die Vorteile des Busnetzes einfach einmal aus. Sie schonen gleichzeitig die Umwelt und Ihren Geldbeutel!

Linievon – über – bisgültig ab
X1S Potsdam Hbf – Teltow, Bahnhof12.12.2016
601S Potsdam Hbf – Teltow, Sigridshorst12.12.2016
615Ringlinie S Teltow Stadt – Ruhlsdorf01.01.2017
619S Potsdam Hbf – Ludwigsfelde Bhf 12.12.2016
620S Wannsee Bhf – S Teltow Stadt12.12.2016
621S Teltow Stadt – Ludwigsfelde Bhf12.12.2016
622Stahnsdorf, Hildegardstr. – U Krumme Lanke 12.12.2016
623Stahnsdorf, Hildegardstr. – U Oskar-Helene-Heim12.12.2016
624(Teltow –) Stahnsdorf – Saarmund
[Baufahrplan 20.07. - 01.09.2017]
12.12.2016
20.07.2017
625Ringlinie S Teltow Stadt – Postviertel (– Heinersdorfer Weg)12.12.2016
626Stahnsdorf, Waldschänke – Teltow, Ruhlsdorf
[Baufahrplan 24.07. - 12.08.2017]
12.12.2016
24.07.2017
627Stahnsdorf, Waldschänke – Güterfelde – Sputendorf12.12.2016
628Kleinmachnow, Rathausmarkt – Dreilinden12.12.2016
629Stahnsdorf, Waldschänke – Kleinmachnow – Teltow, Nuthestr.12.12.2016

Kürzere Wege zur nächsten Haltestelle

In einigen Gebieten im Raum „TKS“ mussten Einwohner früher teilweise lange Wege bis zur nächsten Haltestelle zurücklegen. Durch die Einrichtung zusätzlicher Haltestellen konnten diese Lücken zum großen Teil geschlossen werden.


Bessere Verbindungen zu Arbeitsplatz-, Gewerbe- und Schulstandorten

Die Arbeitsplatz- und Gewerbestandorte im Europark Dreilinden Kleinmachnow, in der Oderstraße in Teltow sowie im Greenpark Stahnsdorf sind mit den Buslinien X10, 184, 601, 620 und 626 besser an das ÖPNV-Netz angeschlossen. Die Standorte der weiterführenden Schulen im Bereich Rathausmarkt und Weinberg in Kleinmachnow sowie am S-Bahnhof Teltow Stadt sind aus dem gesamten „TKS-Raum“ gut erreichbar.


Attraktivere Anbindung an den Schienenverkehr

Die Buslinien leisten die Anbindung an die Regional-, S-Bahn- und U-Bahnhöfe in der Region. Durch direktere Linienführungen und verbesserte Anschlüsse hat sich die Fahrzeit insbesondere in Richtung Berlin deutlich verkürzt. So wird der S-Bahnhof Teltow Stadt von insgesamt fünf Buslinien angesteuert, von hier geht es mit der S-Bahn dann direkt nach Berlin.


Schneller nach Berlin und Potsdam

Die Region „TKS“ ist mit Berlin und Potsdam eng verflochten. Schnelle und häufige Verbindungen in die beiden großen Nachbarstädte sind deshalb besonders wichtig. Die Berliner S-Bahnhöfe Wannsee, Mexikoplatz, Zehlendorf und Lichterfelde Ost sowie die U-Bahnhöfe Krumme Lanke und Oskar-Helene-Heim sind aus dem „TKS-Raum“ direkt erreichbar. In Richtung Potsdam wird ganztags ein 10-Minuten-Takt angeboten –  abwechselnd mit der Linie X1 (schnell und direkt über das Stern-Center zum Potsdamer Hauptbahnhof) und der Linie 601 (über den Johannes-Kepler-Platz und Babelsberg zum Potsdamer Hauptbahnhof). Mit der Linie X10 erhält die Region auch an den Wochenenden eine attraktive Verbindung in die Berliner City West bis zum S+U Zoologischer Garten.


Leicht merkbare Fahrpläne durch dichte Takte

Mit umständlicher Fahrplanrecherche ist Schluss, denn alle Busse fahren tagsüber im verlässlichen und leicht merkbaren Takt. Dabei sorgen zwei Liniengruppen für eine schnelle Übersicht.
Die Linien im Hauptnetz (X1, X10, 184, 601, 620, 622, 623, 629) verkehren tagsüber im 20-Minuten-Takt entlang der aufkommensstarken Achsen und verbinden schwerpunktmäßig die Region „TKS“ mit Berlin und Potsdam. Diese Linien sind auch im Spätverkehr bis gegen Mitternacht im Einsatz.
Die Linien im Citybus-Netz (625, 626, 627, 628) erschließen die weniger dicht besiedelten oder peripher liegenden Wohngebiete und Ortsteile in der Region und sind zwischen 5:00 Uhr und 21:00 Uhr mindestens stündlich unterwegs. In Zeiten schwacher Nachfrage werden auf diesen Linien teilweise Rufbusse eingesetzt, die nur bei Bedarf verkehren.


Mehr Fahrten abends und am Wochenende

Als Anpassung an flexiblere Arbeitszeiten und die verstärkte Nutzung der attraktiven Kulturangebote und Einkaufsmöglichkeiten in Berlin und Potsdam wurde das ÖPNV-Angebot auch abends und am Wochenende verbessert. So besteht abends bis gegen 22:00 Uhr und am Wochenende den ganzen Tag über auf den Linien des Hauptnetzes ein 30-Minuten-Takt.